Im Juli vergangenen Jahres hat der Berliner Influencer und YouTube-Star Max Knabe, Künstlername „HandOfBlood“, bei den Weltmeisterschaften des Videospiels Fortnite mit seinem Team insgesamt 250.000 Dollar gewonnen. Es war eines der größten E-Sport-Turniere aller Zeiten, gespielt wurde vor 20.000 Fans im ausverkauften Stadion der US Open in Flushing Meadows, New York. Schon damals gab Max Knabe bekannt, seinen persönlichen Anteil des Gewinns – 62.500 Dollar – in Gänze dem Berliner Tierheim spenden zu wollen. Aufgrund der etwas zähen US-Bürokratie hat der Prozess zwar lange gedauert, doch nun ist das Geld auf dem Konto des Tierheims eingegangen – nach Steuern sind es genau 39.110,02 Euro!

„Wir sind vollkommen überwältigt von dieser unglaublichen Großzügigkeit“, sagt Annette Rost, Pressesprecherin des TVB. „Das Tierheim Berlin dankt Max Knabe von ganzem Herzen für seine wunderbare Spende. Gerade in Zeiten von Corona brauchen wir das Geld natürlich dringend, denn unsere Kosten laufen ganz normal weiter – wer Tiere versorgt, kann ja nicht in Kurzarbeit gehen.“

Als persönliches Dankeschön wurde für Max Knabe im Tierheim in seinem Beisein eine „Ehrenpfote“ verlegt. „Eine Ehrenpfote ist sozusagen die Tierheim-Version des Hollywood Walk of Fame. Damit bedanken wir uns bei Großspendern“, erklärt Annette Rost. „Ehre, wem Ehre gebührt – Max hat sie wirklich mehr als verdient.“
Der Influencer ist persönlich sehr eng mit dem Tierheim Berlin verbunden und hat auch seinen Hund Falco dort adoptiert.