Wenn Sie aktiv werden möchten, unterstützen Sie doch den Tierschutzverein mit Ihrer „Zeit-Spende“ und treten Sie ein in die Gemeinschaft mit anderen Tierfreunden!

Ohne die vielen ehrenamtlichen Helfer wäre die Arbeit im Tierschutzverein nicht zu bewältigen. Wir freuen uns daher über jedes Interesse, den Tierschutzverein für Berlin zu unterstützen. Es gibt viele Möglichkeiten, sich für Tiere einzubringen. Neben der Mitgliedschaft oder einer Spende können Sie sich auch ehrenamtlich engagieren.


Im Folgenden erhalten Sie einen einen kleinen Überblick über die verschiedenen Ehrentamtsbereiche.

Falls Sie in einem oder mehreren Bereichen unterstützen möchten, laden Sie bitte den Fragenbogen herunter und schicken ihn ausgefüllt an uns zurück:

per Fax an  030 / 76 888 150,
per E-Mail an ehrenamt@tierschutz-berlin.de oder
per Post an die unten stehende Adresse.

Jetzt ehrenamtlich aktiv werden: Fragebogen herunterladen

Für die Tätigkeit als Pflegestelle gibt es einen speziellen Zusatzfragebogen, den Sie ebenfalls hier herunterladen und ausgefüllt an uns schicken können.

Fragebogen Pflegestelle herunterladen

ACHTUNG: Wer ehrenamtlich helfen möchte, muss mindestens 18 Jahre alt sein!
Junge Tierfreunde unter 18 Jahren können sich in unserer Tierschutzjugend aktiv engagieren.


Übersicht ehrenamtlicher Tätigkeiten

Nach erfolgreicher Vermittlung werden die adoptierten Tiere in ihren neuen Familien besucht, um zu schauen, wie es ihnen und den Adoptiveltern geht und wie unsere ehemaligen Schützlinge sich in ihrem neuen Zuhause eingelebt haben.

Die Besuche finden meists abends oder an den Wochenenden statt. Voraussetzung für die Durchführung von Nachbesuchen ist die Teilnahme an einer Schulung im Tierheim Berlin, Feingefühl und ein freundliches, höfliches Auftreten.

Kontakt: Ehrenamtsbetreuung Tel.: 030 / 76 888 122 oder eine E-Mail an die Ehrenamtsbetreuung.

Regelmäßig suchen wir zuverlässige Pflegestellen, besonders für Katzen- oder Hundesenioren, aber auch für verschiedene Tierkinder (Katzen, Hunde, Kleintiere und ganz speziell auch für Wildtiere), die in häuslicher Umgebung erst einmal heranwachsen sollen, bevor sie vermittelt oder fachgerecht ausgewildert werden können.

Sie erhalten Futter, Zubehör soweit möglich, ggf. Medikamente oder Aufzuchtsmilch von uns. Besonders dringend suchen wir Ehrenamtliche, die selbst noch keine Tiere, aber artgerechte Unterbringungsmöglichkeiten (Volieren, Außengehege), für die Pflege z.B. von Wildtieren haben.

Je nach Alter der Jungtiere beträgt der Zeitaufwand mehrere Stunden am Tag. Bei vielen Jungtieren sollte man wenigstens halbtags Zuhause sein, oder aber die Möglichkeit haben, die Tiere im Bedarfsfall zur Arbeit mitnehmen zu dürfen. Besonders Jungvögel brauchen in der ersten Phase von Sonnenauf- bis -untergang alle ein bis zwei Stunden Futter, was man ihnen nur mit einigem Aufwand verabreicht. Man sollte auch in der Lage sein, die Nachsorgetermine in der Tierheimsprechstunde des Tierarztes wahrnehmen zu können.

Voraussetzung für dieses Ehrenamt sind eine gültige Tetanusimpfung und aktueller Impfschutz der eigenen Haustiere. Die räumliche Trennung von eigenen und Pflegetieren sollte in den ersten Tagen möglich sein, ein eigenes Auto wäre wünschenswert.

Bitte beachten Sie, dass es einen speziellen Zusatzfragebogen für das Ehrenamt Pflegestelle gibt. Diesen finden Sie am Ende des Textes neben dem allgemeinen Fragebogen.

Kontakt: Martina Kuhnt, Tel.: 030 / 76 888 159 oder per E-Mail an die Tierarztpraxis.

Wichtige Informationen zum Download: Info-Blätter Pflegestellen (pdf-Datei)

Freilebende, herrenlose Katzen gibt es in Berlin zu Tausenden, vermutlich sogar Zehntausenden. Diese Tiere, Nachkommen ausgesetzter oder entlaufener Hauskatzen, sind häufig krank und unterernährt, vermehren sich aber trotzdem unkontrolliert. Das Katzenelend ist groß!

Um die Situation freilebender Katzen nachhaltig zu verbessern, müssen sie kastriert und an kontrollierten Futterstellen in ihren alten Revieren weiter betreut werden. Die Kastration und die tierärztliche Behandlung freilebender Katzen sind im Tierheim Berlin kostenlos.
Ehrenamtliche Helfer und Mitglieder der AG Katzenschutz kümmern sich um freilebende Katzen im Berliner Stadtgebiet. Zur Betreuung kontrollierter Futterstellen sowie insbesondere zum Einfangen freilebender Katzen zur Kastration sowie zur medizinischen Behandlung wird dringend Hilfe benötigt!

Wenn Sie Interesse an dieser ehrenamtlichen Tätigkeit haben, belastbar, zeitlich flexibel und mobil sind, freut sich der Tierschutzverein für Berlin über Ihre aktive Hilfe im Katzenschutz. Selbstverständlich erhalten Sie vor Aufnahme Ihrer Tätigkeit eine ausführliche Schulung. Unsere Mitarbeiter stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.
Kontakt: Tierschutzberater, Telefon 030 / 76 888 135 oder eine E-Mail an die Tierschutzberater.

Als ehrenamtliche Helfer in den Katzenhäusern unterstützen Sie die Tierpfleger bei den täglichen Reinigungs- und Aufräumarbeiten in der Zeit von 8 bis 12 Uhr. Neben der täglichen Reinigung brauchen unsere Tierheimkatzen auch Zuwendung und Streicheleinheiten. Einige Katzen sind besonders ängstlich und scheu. Sie müssen erst wieder an den Umgang mit Menschen gewöhnt werden. Wer diesen Katzen helfen möchte, kann sich als Streichelpate engagieren.

Voraussetzung für die Mithilfe in den Katzenhäusern ist eine gültige Tetanusimpfung, wirksamer Impfschutz eigener Tiere und natürlich Geduld und Fingerspitzengefühl. Im Vorfeld erfolgen eine Informationsveranstaltung und eine Arbeitsschutzbelehrung.

Kontakt: Ehrenamtsbetreuung Tel.: 030 / 76 888 122 oder eine E-Mail an die Ehrenamtsbetreuung.

Unsere Bücherstube hat Samstags 11 – 16 Uhr geöffnet. Geplant ist die Öffnung auch sonntags und langfristig an allen geöffneten Tierheim-Tagen (dienstags-sonntags), zumindest in den warmen Monaten. Ein tolles Team von netten Menschen ist bereits eine große Hilfe für die kuschlige Schmökerstube.

Um die Öffnungszeiten zu erweitern suchen wir Leute, die Lust und Zeit für Büchersortierungen und Verkauf haben. Liebe Tierfreunde spenden uns fast täglich Bücher, die wir pro Buch für nur 1,- Euro in der Stube verkaufen. Auch an den Tierheim-Festen verkaufen wir die wertvollen Bücher auf dem Gelände. So schaffen wir ein kleines finanzielles Polster für unsere Tierheimtiere.

Bei Interesse kommen Sie einfach einmal in die Bücherstube und sprechen Sie mit dem charmanten Bücherstuben-Team. Hier können Sie bereits schauen, ob Sie diese wichtige Hilfe auch ausführen möchten.

Kontakt: Telefon 030 / 768 88 122
oder per E-Mail: ehrenamt@tierschutz-berlin.de

Das größte Tierheim in Europa ist immer einen Besuch wert. Unser Tierheimgelände ist ca. 16 Hektar groß, was 22 Fußballfeldern entspricht. Deshalb nehmen auch viele Interessierte gern an unseren Führungen teil. Für diese Führungen suchen wir Helfer, die Rundgänge durchführen und den Besuchern Wissenswertes über unser Tierheim erzählen. Nach der einmaligen Einführungsveranstaltung haben Sie die Möglichkeit, bei weiteren Führungen mitzulaufen, bis Sie sich sicher genug fühlen und sich zutrauen, selbst Führungen durchzuführen. Das Tierheim bietet jeden zweiten Samstag im Monat eine Führung an. Schön wäre es auch, wenn Sie Führungen in einer Fremdsprache anbieten könnten.

Kontakt: Ehrenamtsbetreuung Tel.: 030 / 76 888 122 oder eine  E-Mail an die Ehrenamtsbetreuung.

Ehrenamtliche Gassigeher bringen Abwechslung in den Alltag unserer Tierheim-Hunde. Um mit unseren Hunden spazieren gehen zu können, ist eine Teilnahme an einem Seminar erforderlich. Das Seminar findet im Tierheim statt und ist kostenfrei. Die Hunde können mittwochs bis sonntags in der Zeit von 9.30 bis 12 Uhr ausgeführt werden. Wir freuen uns über viele ehrenamtliche Helfer, die unseren Hunden ihre Zeit schenken.

Kontakt: Ehrenamtsbetreuung Tel.: 030 / 76 888 122 oder eine E-Mail an die Ehrenamtsbetreuung.

Ehrenamtliche Besucherbetreuer vor den Vermittlungshäusern empfangen Tierheim-Besucher und Interessierte samstags und sonntags von 13 bis 16 Uhr, bevor sie in die Tierhäuser gehen. Die Besucherbetreuer führen bereits vor dem Haus informierende Gespräche mit den interessierten Besuchern, so dass der Stress für die Tiere in den Vermittlungshäusern durch ein zu hohes Besucheraufkommen minimiert und die Tierpfleger entlastet werden.

Kontakt: Ehrenamtsbetreuung Tel.: 030 / 76 888 122 oder eine E-Mail an die Ehrenamtsbetreuung.

Mehrmals im Jahr finden großen und kleine Veranstaltungen im Tierheim Berlin statt. Ob Tag der offenen Tür oder die Weihnachtsbescherung der Tiere: an diesen Tagen kommen mehrere tausend Gäste zu uns ins Tierheim. Häufig ist der Tierschutzverein für Berlin auch auf Events in Berlin unterwegs und präsentiert sich und seine vielfältigen Aufgaben einem größeren Publikum. Gerade an solchen Tagen sind viele helfende Hände von Nöten. Auch bei der Vorbereitung unserer Feste können wir immer aktive Mithilfe gebrauchen.

Unsere aktuellen Veranstaltungshinweise finden Sie hier.

Kontakt: Ehrenamtsbetreuung Tel.: 030 / 76 888 122 oder eine E-Mail an die Ehrenamtsbetreuung.

Der Tierschutzverein zeigt Gesicht! Zu aktuellen Anlässen und vor tierschutzrelevanten Entscheidungen ist es wichtig, in der Hauptstadt Stellung zu beziehen. Helfen Sie uns, laut und deutlich auf die Probleme der Tiere aufmerksam zu machen!

Der Zeitaufwand ist nicht klar zu beziffern. Unregelmäßig, ca. drei bis fünf Mal im Jahr nehmen wir an Demonstrationen und Aktionen teil, die dann ca. drei bis vier Stunden dauern. Meist können wir hier nur sehr kurzfristig Bescheid geben.

Kontakt: Ehrenamtsbetreuung Tel.: 030 / 76 888 122 oder eine E-Mail an die Ehrenamtsbetreuung.