Führungen für Schulklassen, Kita-Gruppen und Jugendfreizeiteinrichtungen

Schwerpunkt Heimtiere

Im größten und modernsten Tierheim Europas gibt es viel zu entdecken und zu erfragen. Deshalb bieten wir als außerschulischen Lernort methodisch und didaktisch aufbereitete Führungen durch das Tierheim Berlin an. Sie eignen sich ab dem Vorschulalter im Rahmen von Wandertagen, Projekttagen oder ergänzend bzw. begleitend zum Unterricht zum Thema Tiere und Tierschutz. Im Fokus der Führungen stehen Respekt, Mitgefühl und Verantwortungsbewusstsein gegenüber Tieren.
Auf dem Rundgang durch das Tierheim Berlin besuchen die Kinder und Jugendlichen Kleintiere, Vögel, Reptilien, Hunde und Katzen und bekommen erste Grundlagen zu den Themen Tierschutz, artgerechte Heimtierhaltung und Bedürfnisse der Tiere als Lebewesen vermittelt. Gemeinsam werden mit den Schülerinnen und Schülern die Aufgaben und Funktionen eines Tierheims erarbeitet. Beobachtungsaufträge runden die Exkursion ab.

Fuehrung_Kinder_Tierheim_Berlin

Schwerpunkt Tiere in der Landwirtschaft – Tierisches Klassenzimmer

In der Notaufnahme für sogenannte Nutztiere, die gleichzeitig als Tierisches Klassenzimmer dient, können die Schülerinnen und Schüler ab Klasse 4 Schweine, Hühner, Schafe und andere Tiere hautnah erleben und den Unterschied zwischen der artgerechten Tierhaltung und der industriellen Intensivtierhaltung in Form von Infotafeln auf dem Tierschutzlehrpfad kennenlernen. Mit Beobachtungsaufträgen erforschen sie die natürlichen Bedürfnisse der Tiere.
In interaktiven Schauräumen können sich die Kinder und Jugendlichen mit allen Sinnen in die Lage eines Schweines, einer Kuh oder einer Legehenne aus der Intensivtierhaltung hineinfühlen. Unter dem Stichwort Tierschutz im Einkaufskorb lernen sie, dass jeder einzelne etwas gegen die tierquälerische Intensivtierhaltung tun kann.

Fuehrung_Klassenzimmer_Tierheim_Berlin

Lernen im Erni-Fuß-Kindertierschutzhaus

Das Erni-Fuß-Kindertierschutzhaus wurde durch die Erni-Fuß-Stiftung finanziert und bietet seit 2013 Kindern und Jugendlichen Raum für Lernen, Basteln und kreativen Umgang rund um die verschiedenen Tierschutzthemen. Der tierisch bunte Lernort wird auch von unserer Berliner Tierschutzjugend für die regelmäßigen Gruppentreffen, für Projekttage und Projektwochen sowie für Angebote in der offenen Jugendarbeit in den Ferien genutzt und ist damit zu einem wichtigen Treffpunkt „Tierschutz“ geworden.
In diesem gemütlichen Haus aus Holz mit Gründach beginnen auch die Führungen durch das Tierheim Berlin.

Tierschutzlehrpfad

Seit 2012 können sich Kinder und Jugendliche, aber auch Erwachsene über die industrielle Intensivtierhaltung von Tieren in der Landwirtschaft auf unserem Tierschutzlehrpfad informieren. Auf mehreren Tafeln mit verständlichen Texten, Bildern und anschaulichen Grafiken lernen die Kinder und Jugendlichen die Hintergründe kennen. Die Tafeln über ökologische und artgerechtere Tierhaltung sowie Tierschutz im Einkaufskorb bieten Alternativen zur tierquälerischen Intensivtierhaltung.
Der Tierschutzlehrpfad ist ein Bestandteil der Führungen durch das Tierische Klassenzimmer.

Tierschutzjugend Lehrpfad

Termine und Zeiten (nur mit Anmeldung):

Dienstags bis Freitags von 10.30 bis 13Uhr

Anmeldung und individuelle Absprachen:

E-Mail: jugendtierschutz@tierschutz-berlin.de
Telefon: 030 / 76 888-119 oder – 234

Kosten

Unsere Führungen sind kostenfrei. Da wir unsere Tierschutzarbeit jedoch fast ausschließlich aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen finanzieren, freuen wir uns über jede Spende für unsere Tierheimschützlinge.

Tipp: Viele Schulklassen führen in Vorbereitung auf den Besuch im Tierheim Berlin einen Kuchenbasar oder andere Spendenaktionen an den Schulen zugunsten unserer Tiere durch.