Mehr als 10.000 Menschen besuchten am vergangenen Samstag das dritte Tierschutz-Festival in der Kulturbrauerei, das vom Tierschutzverein für Berlin und dem Deutschen Tierschutzbund veranstaltet wurde.

Zum ersten Mal wurde der Berliner Tierschutzpreis im Rahmen des Festivals vor großem Publikum verliehen. Die Auszeichnungen überreichten der Senator für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung Dr. Dirk Behrendt (Bündnis 90/Die Grünen) und die Staatssekretärin für Verbraucherschutz und Antidiskriminierung Margit Gottstein (Bündnis 90/Die Grünen).

Den Ehrenpreis erhielt Brigitte Jenner, langjähriges Vorstandsmitglied des TVB, für ihr Lebenswerk. Seit fast 40 Jahren engagiert sie sich unermüdlich für wissenschaftlichen Fortschritt ohne Tierversuche. So würdigte Senator Dr. Dirk Behrendt in seiner Laudatio ihren jahrzehntelangen Einsatz für die Entwicklung von Ersatzmethoden. „Ohne Brigitte Jenner wäre der Tierschutz in Berlin nicht da, wo er heute ist“, ergänzt Ines Krüger, 1. Vorsitzende des TVB und des Berliner Tierschutzbeirats. „Sie ist eine Pionierin, die stets ungewöhnliche, mutige Wege geht und unnachgiebig für ihre Ziele kämpft; ein absolutes Vorbild für die nachfolgenden Generationen!“

Den Tierschutzpreis gewann das Berliner Artenschutz Team BAT, das für seine kontinuierliche Arbeit zum Schutz von Fledermäusen in der Hauptstadt ausgezeichnet wurde.