Liebe Kinder,
Ihr habt bestimmt schon von unserem schönen Projekt „Kinder lesen Katzen vor“ im Tierheim Berlin gehört. Das kann aber leider derzeit nicht im Tierheim stattfinden. Die Katzen sind schon ganz traurig und verstehen die Situation gar nicht. Nun seid Ihr gefragt, denn Ihr könnt unseren Stubentigern helfen und das ist gar nicht so schwer. Mit ein bisschen Technik und Kreativität zieht unser Projekt einfach zu Euch ins Kinderzimmer. Bittet auch Eure Eltern um Hilfe bei der technischen Umsetzung. Beim Vorlesen und Aufnehmen solltet Ihr aber unbedingt alleine im Zimmer sein!

Wie geht das?
Ganz einfach: Ihr überlegt Euch eine schöne Tierschutz- oder Katzengeschichte und schreibt diese auf. Dann übt Ihr ein wenig das Vorlesen der Geschichte. Die maximale Vorleselänge sollte 15 Minuten nicht überschreiten. Wenn alles gut klappt, nehmt Ihr am besten ein Smartphone und nehmt die Geschichte zum Beispiel über die Diktier-App auf. Diese ist in der Regel bei den Handys installiert. Idealerweise wandelt Ihr dann noch die Datei in eine mp3-Datei um. Hierfür gibt es im Internet zahlreiche kostenfreie Konvertierungsprogramme zum Download. Und schon ist Euer eigenes Hörspiel fertig.
Alternativ könnt Ihr Euch beim Vorlesen auch selbst filmen. Die fertigen Videos müssen im mp4-Format sein.
Dann schickt Ihr uns die Dateien per Mail und wir spielen den Tierheimkatzen Eure Aufnahme vor. So können unsere Katzen Euren Geschichten zuhören oder Euch dabei auch sehen, – auch wenn sie vielleicht etwas verwundert über die Technik sind. Wir sind schon sehr gespannt!

Wer darf mitmachen?
Alle Kinder und Jugendliche, die Spaß am Schreiben und Vorlesen haben.

Wie lange geht die Aktion?
Ab sofort könnt Ihr uns Eure Hörgeschichten oder Videos zuschicken. Die Aktion geht erst einmal bis zum 15. Mai 2020.

Wohin mit den Dateien?
Die Dateien schickt Ihr per E-Mail an jugendtierschutz@tierschutz-berlin.de. Wir können Dateien bis 7 MB empfangen. Nutzt für den Versand von großen Dateien bitte entsprechende (kostenfreie) Übermittlungsdienste.
Die Aufnahmen werden natürlich nur im Katzenhaus vorgespielt und veröffentlicht.

Checkliste:
– Geschichte überlegen und aufschreiben
– Vorlesen üben
– Länge der Geschichte beim Vorlesen maximal 15 Minuten
– mit dem Smartphone aufnehmen (Audio oder Video)
– Eltern aus dem Kinderzimmer schicken
– laut und deutlich sprechen
– Umwandlung der Aufnahme in mp3 oder mp4
– Übermittlung der Datei an: jugendtierschutz@tierschutz-berlin.de

Weitere Informationen und Hilfe gibt es auch telefonisch unter 030 76 888 119 oder per Mail jugendtierschutz@tierschutz-berlin.de.

Euer Team vom Tierheim Berlin