Tomo

Unser Tomo ist wahrscheinlich der Kater mit dem ungewöhnlichsten Abgabegrund, den wir je im Tierheim gehabt haben. Es hört sich verrückt an, aber Tomo musste ins Tierheim, weil er zu laut mauzt – das ist wirklich kein Witz. Seine Besitzer haben ihn sehr geliebt und ihn nur schweren Herzens abgegeben, aber als die Kinder nicht mehr schlafen konnten, weil Tomos nächtliches Konzert sie daran hinderte, sahen die Eltern keinen anderen Ausweg mehr. Vielleicht war es nicht das Schlechteste, denn Tomo hatte ohnehin so seine Probleme mit dem Nachwuchs der Familie. Er zog sich nach der Geburt des ersten Kindes immer mehr zurück, flüchtete beim kleinsten Anlass in sein Versteck und begann sogar, sich vor lauter Stress selbst das Fell büschelweise auszurupfen.

Der sensible Kater stammt ursprünglich aus Korea. Er war gerade wenige Wochen alt, als man ihn dort auf einem Blumenmarkt fand. Ein Jahr später zog er mit seinen Besitzern nach Deutschland. Tomo ist japanisch  und bedeutet „Freund“. Das ist er wahrlich. Zu seinen Menschen baut Tomo eine sehr innige Beziehung auf. Am liebsten möchte er überall dabei sein, schläft mit im Bett, liegt auf der Couch und genießt es, ausgiebig zu kuscheln. Tomo hat aber in der Regel auch jede Menge zu erzählen. Und seine markante, durchdringende Stimme ist nun wirklich nicht jedermanns Sache, das sollte man von Anfang an dazu sagen, zumal Tomo leider keinen Respekt vor der menschlichen Nachtruhe hat – wenn er reden will, dann redet er, egal wann. 😉 Einen kleinen Eindruck bekommen Sie in dem zweiten Video hier auf seiner Seite.

Im Tierheim war Tomo anfangs sehr scheu. Die neue Umgebung stresste ihn. Nach einiger Zeit siegte dann jedoch die Neugier, und er begann seine Umgebung zu erforschen. Am liebsten verbringt er Zeit auf seinem Balkon und beobachtet von seinem Kratzbaum aus das Treiben auf dem Tierheimgelände – naja, außer er kann eine seiner Betreuerinnen ganz für sich haben.  Dann lässt sich Tomo auf deren Schoß nieder und genießt die streichelnden Hände.

Tomo braucht sehr einfühlsame Menschen, die dem sensiblen Kater genügend Zeit und Verständnis in der Eingewöhnung entgegen bringen. Er benötigt viele Versteckmöglichkeiten und erhöhte Rückzugsplätze. Aufgrund seiner Anhänglichkeit wäre es gut, wenn seine Menschen viel zu Hause wären. Für Kinder ist Tomo leider nicht geeignet. Da er selbstbestimmten Freigang gewohnt ist und diesen sehr genossen hat, soll er ihn in Zukunft natürlich auch wieder bekommen, idealerweise durch eine Katzenklappe.

Tomo bekommt derzeit ein Spezialfutter um auszuschließen, dass die kahlen Hautstellen an der Flanke vielleicht auch teilweise allergisch bedingt sind. Es ist allerdings davon auszugehen, dass sein Fellrupfen eher psychisch bedingt war, da es im alten Zuhause erst begann, nachdem ein Baby gekommen war. Im Tierheim zeigt er dieses Verhalten nicht mehr.

Tomo hat bisher immer als Einzelprinz gelebt, was er auch weiterhin tun kann – dennoch wäre bei gegenseitiger Sympathie evtl. auch eine Vermittlung als Zweitkater möglich.

Wir hoffen, dass sich für den süßen, mitteilsamen Tomo liebe Menschen finden, die ihm ein ruhiges Zuhause schenken möchten. 🙂 Bei Interesse senden Sie bitte unter Beschreibung Ihrer Lebensumstände und vorhandener Katzenerfahrung eine aussagekräftige E-Mail an samtpfoetchen2@tierschutz-berlin.de, um einen Kennenlern-Termin zu vereinbaren.

Vermittlungsnummer21/970
TierartKatzen
Geschlechtmännlich
RasseKorean Shorthair
Größe
Geburtsdatum 05/2013
Im Tierheim seit 23.04.2021

Vielen Dank für die Patenschaft!

Sabine Pieprzyk


Sabine Pieprzyk hat die Patenschaft für Tomo übernommen und unterstützt uns damit bei der täglichen Versorgung und Pflege.

Tomo sucht weiterhin ein Zuhause!

Möchten Sie auch eine Patenschaft übernehmen?

Mehr erfahren

Anfrage abschicken


Tomo (Katzen) Korean Shorthair Vermittlungsnummer: 21/970
Wenn Sie sich für dieses Tier interessieren, können Sie uns eine Nachricht über das Kontaktformular zukommen lassen.
  • Bitte beantworten sie die nachfolgenden Fragen. Diese helfen uns dabei übermäßige Rückfragen zu vermeiden. Alle Fragen sind Pflichtfelder.
  • (insbesondere bei Hunden)
  • Bitte beschreiben Sie kurz ihr Zuhause. Wohnen Sie in einer Wohnung? Dann Geben Sie ggfs. die Etage an. Oder wohnen Sie vielleicht in einem Haus mit Garten?
  • Bitte wählen sie diese Checkbox aus.