Perle & Schrippe

Perle und Schrippe kamen über eine Sicherstellung aus nicht artgerechter Haltung zu uns. Beide scheinen den Umgang mit dem Menschen gewohnt zu sein, haben keinerlei Scheu und sind sehr zutraulich. Perle ist etwas aufdringlicher, aber auch sensibler und würde man es zulassen, wäre sie die ganze Zeit mit auf der Schulter. Schrippe hingegen ist etwas selbstbewusster, hat ihren eigenen Kopf und kann sich gegenüber anderen Artgenossen auch gut verständigen, was Perle leider noch nicht so gut gelingt. Perle braucht noch sehr viel Zuspruch und Training, damit sie selbstsicherer wird. Beide haben die Angewohnheit, in die Finger zu zwicken, sobald man die Näpfe herausnehmen oder wieder rein hängen möchten. Bietet man den beiden Alternativverhalten an, ist dieses Problem aber sehr gut händelbar. Alles in Allem sind die zwei Damen aufgeschlossene, neugierige und verspielte Graupapageien, die ein neues Zuhause suchen.

Aktuell leben Perle und Schrippe bei uns in einer großen Außenvoliere mit beheizbaren Schutzraum und weiteren Graupapageienpaaren. Sie könnten gerne auch wieder in eine Außenvolierenhaltung ziehen. Da sie sehr aneinander hängen und sich gegenseitig Halt geben, wünschen wir uns, dass sie weiterhin zusammenbleiben dürfen. Trotzdem sind sie kein Liebespaar und können somit auch ihr Sozialverhalten nicht komplett ausleben. Auch wenn wir nicht hunderprozentig vorraussagen können, ob sie wirklich fähig sind, ein arttypisches Sozialverhalten mir anderen Artgenossen aufzubauen, sollten im neuen Zuhause also zwei nette Graupapageien-Junggesellen leben, die nur auf ihre große Liebe gewartet haben. Perle und Schrippe wurden negativ auf das Borna-Virus getestet. Weitere Viruserkrankungen können auf Nachfrage gerne auch noch im Tierheim getestet werden.

Die Voliere sollte für vier Graupapageien ausreichend groß sein, damit sich die späteren Pärchen auch mal aus dem Weg gehen können und es genug Platz zum Fliegen gibt – besonders Schrippe ist nämlich eine begeisterte Fliegerin. Wenn keine Außenvoliere vorhanden ist, wäre ein eigenes Zimmer für eine kleine Gruppe auch eine Alternative. In eine handelsübliche große Standvoliere ( 2m x 1 m)  können die beiden nicht vermittelt werden, da sie in solch einer Voliere starkes Stressverhalten zeigen.

Bei Interesse senden Sie uns gerne direkt Bilder von der Voliere und den Freiflugmöglichkeiten sowie den vorhanden Artgenossen per Email an: vogelhaus@tierschutz-berlin.de.

Vermittlungsnummer21/1048, 1049
TierartVögel
Geschlechtweiblich
RasseGraupapageien
Größe
Geburtsdatum 2008, 2006
Im Tierheim seit 01.05.2021

Vielen Dank für die Patenschaft!

Sophie Ammer


Sophie Ammer hat die Patenschaft für Perle & Schrippe übernommen und unterstützt uns damit bei der täglichen Versorgung und Pflege.

Perle & Schrippe sucht weiterhin ein Zuhause!

Möchten Sie auch eine Patenschaft übernehmen?

Mehr erfahren

Anfrage abschicken


Perle & Schrippe (Vögel) Graupapageien Vermittlungsnummer: 21/1048, 1049
Wenn Sie sich für dieses Tier interessieren, können Sie uns eine Nachricht über das Kontaktformular zukommen lassen.
  • Bitte beantworten sie die nachfolgenden Fragen. Diese helfen uns dabei übermäßige Rückfragen zu vermeiden. Alle Fragen sind Pflichtfelder.
  • (insbesondere bei Hunden)
  • Bitte beschreiben Sie kurz ihr Zuhause. Wohnen Sie in einer Wohnung? Dann Geben Sie ggfs. die Etage an. Oder wohnen Sie vielleicht in einem Haus mit Garten?
  • Bitte wählen sie diese Checkbox aus.