Newsletter

Hui-Buh

Hui-Buh kam als Sicherstellung zu uns. Er fasst nur schwer Vertrauen zu Menschen und so kam es auch schon zu einem Bissvorfall. Positiv zu erwähnen ist aber, dass er stubenrein ist, auch mal allein bleiben kann, die Grundkommandos beherrscht und sich ruhig an anderen Hunden vorbeiführen lässt.

Für Hui-Buh wünschen wir uns ein sehr ruhiges Zuhause bei Menschen, die sowohl rasseerfahren sind als auch Erfahrungen mir schwierigeren Hunden haben. Da er Fremden gegenüber aggressives Verhalten zeigt und dann nach vorn geht, gilt es, sein Vertrauen zu gewinnen. Bei Interesse werden daher vor der Vermittlung mehrere Besuche bei uns nötig sein. Auch der weiterführende Besuch einer Hundeschule ist wichtig für Hui-Buh.

Doch nicht nur sein Verhalten macht Hui-Buh zu einem Sorgenfellchen. Er hat Probleme mit dem Bewegungsapparat und bekommt dafür Schmerzmittel – darauf wird er in unserer Tierarztpraxis aber lebenslang kostenlos weiterbehandelt. Er sollte keine Treppen steigen – ein Haus mit Garten wäre ideal.

Bitte beachten Sie, dass Hui-Buh rassebedingt in Berlin und weiteren Bundesländern der Maulkorb- und Leinenpflicht unterliegt und für seine Haltung eine Vermietergenehmigung erforderlich ist.

Wenn Sie ein liebe- und verständnisvolles Zuhause für unser kleines Sorgenkind haben, dann schreiben Sie gern eine Mail an tiervermittlung@tierschutz-berlin.de.

Vermittlungsnummer23/3278
TierartHunde
Geschlechtmännlich
RassePocket-Bulli-Mix
Größemittel
Geburtsdatum 09/2017
Im Tierheim seit 25.10.2023

Vielen Dank für die Patenschaft:

Doreen Opitz

Sebastian Poganiuch


Mit einer Patenschaft unterstützen Sie uns bei der täglichen Versorgung und Pflege von Hui-Buh.

Möchten Sie auch eine Patenschaft übernehmen?

Mehr erfahren

Hui-Buh sucht weiterhin ein Zuhause!

Anfrage abschicken


Hui-Buh (Hunde) Pocket-Bulli-Mix Vermittlungsnummer: 23/3278