Gustav & Jacoline

Unsere Jacoline kam ins Tierheim, weil sich ihre Besitzerin nicht mehr um sie kümmern konnte. Hier war es dann Liebe auf den ersten Blick zwischen ihr und Gustav. Die Verliebten sind nun auf der Suche nach einem gemeinsamen Zuhause.

Jacoline ist eine sehr freundliche und zutrauliche Papageien-Dame, die es perfektioniert hat, die Menschen für sich zu gewinnen. So erschleicht sie sich die eine oder andere zusätzliche Nuss. Die Papageiendame kann aber auch anders: Wenn man sie zu sehr bedrängt oder etwas von ihr verlangt, worauf sie keine Lust hat, setzt sie auch mal ihren Schnabel ein. Dieser Charakterzug unserer gefiederten Tierheimbewohnerin ist für Vogelkenner kaum eine Herausforderung: Jacoline möchte eben selbst entscheiden, wann sie Menschen in ihrer Nähe wünscht und wann sie  allein sein will. Wer das akzeptiert und ihre Anzeichen „liest“, gewinnt in ihr eine tolle Freundin. Wird sie bedrängt, ist sie gestresst und beginnt, sich die Federn herauszurupfen. Um dieses Verhalten in den Griff zu bekommen, braucht es viel Zeit und Geduld. Deshalb braucht sie einen ruhigen Haushalt mit vielen Rückzugsmöglichkeiten, so dass sie kaum Kontakt zum Menschen haben muss.

Gustav kam aufgrund von Zeitmangels zu uns. Der Hübsche ist ein kleiner Draufgänger, der sich gegenüber anderen Graupapageien auch mal durchsetzen kann. Ganz anders verhält er sich seiner Herzensdame gegenüber: Er ist fürsorglich und passt stets auf sie auf. Der liebevolle Kerl ist außerdem sehr aktiv und neugierig. Er liebt es zu fliegen und auf diese Art neue Entdeckungen zu machen. Weil er so intelligent ist, gefällt es ihm außerdem sehr, wenn man mit ihm arbeitet – in Form von Clickertraining.

Für die beiden wünschen wir uns ein ruhiges Zuhause mit einem möglichst strukturierten Tagesablauf, damit das Stressrupfen von Jacoline eingedämmt werden kann. Da beide dem Menschen gegenüber sehr freundlich sind, könnten sie auch zu einer Familie mit Kindern ziehen. Hier ist es aber wichtig, dass Jacoline und Gustav ein eigenes großes Zimmer für sich haben. Beide lieben es, sich mit Ästen und andere Spielzeugen zu beschäftigen – eine abwechslungsreiche Umgebung ist auch im neuen Zuhause sehr wichtig für das Pärchen.

Die Graupapageien könnten auch in eine Außenvoliere mit beheizbarem Schutzraum ziehen. Da Jacoline sich gern versteckt und nur bei schönem Wetter ihre Bleibe verlässt, muss der beheizbare Schutzraum allerdings sehr groß sein. Die Außenvoliere muss genug Platz für Gustavs Drang zum Fliegen bieten. Demnach sollte die Außenvoliere ca. 4 m lang x 2,50 m tief x 2 m hoch und der Innenraum 3 m lang x 2, 50 m tief x 2 m hoch sein.

Bei Interesse oder Fragen melden Sie sich gern mit aussagekräftigen Bildern Ihrer Unterbringungsmöglichkeiten per E-Mail bei den Tierpfleger*innen unter vogelhaus@tierschutz-berlin.de. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

 

Vermittlungsnummer19/2528
TierartVögel
Geschlechtmännlich & weiblich
RasseTimneh-Graupapagei, Kongo-Graupapagei
Größe
Geburtsdatum ca. 1984; unbekannt
Im Tierheim seit 09.10.2019

Gustav & Jacoline sucht noch einen Paten!


Übernehmen Sie die Patenschaft für Gustav & Jacoline und unterstützten uns damit bei der täglichen Versorgung und Pflege von Gustav & Jacoline.

Jetzt Pate werden

Anfrage abschicken


Gustav & Jacoline (Vögel) Timneh-Graupapagei, Kongo-Graupapagei Vermittlungsnummer: 19/2528
Wenn Sie sich für dieses Tier interessieren, können Sie uns eine Nachricht über das Kontaktformular zukommen lassen.
  • Bitte beantworten sie die nachfolgenden Fragen. Diese helfen uns dabei übermäßige Rückfragen zu vermeiden. Alle Fragen sind Pflichtfelder.
  • (insbesondere bei Hunden)
  • Bitte beschreiben Sie kurz ihr Zuhause. Wohnen Sie in einer Wohnung? Dann Geben Sie ggfs. die Etage an. Oder wohnen Sie vielleicht in einem Haus mit Garten?
  • Bitte wählen sie diese Checkbox aus.