Online-Tierschutzakademie startet Ende Juni mit neuem Sommerprogramm

Bis wir für kleine Tierschützer*innen wieder Führungen durchs Tierheim Berlin und unser Ferienprogramm vor Ort anbieten können, machen wir weiter mit unserer beliebten Online-Kinderakademie per Zoom, einem Online-Service für Videokonferenzen. Das gemeinsame „Zoomen“ ist eine gute Alternative, um mit unseren Tierheimschützlingen in Kontakt zu bleiben und vieles über Tierschutz zu lernen! 🙂
Auch in den Sommerferien geht unsere beliebte Online-Kinderakademie weiter.

Jede Ferienwoche gibt es ein offenes Angebot für Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 12 Jahren.

Den gesamten Beitrag lesen…

Inzest im Berliner Tierpark: Eltern von Eisbärennachwuchs Hertha sind Geschwister

KOMMENTAR

Liebe Kolleginnen und Kollegen in den Redaktionen,

heute gab der Berliner Tierpark bekannt, dass die Eltern der kleinen Eisbärin Hertha Vollgeschwister sind. Offenbar wurde die Mutter Tonja vor ihrem Umzug nach Berlin im Jahr 2011 versehentlich mit einer anderen Bärin vertauscht, als beide gemeinsam in Moskau einen Quarantäneaufenthalt verbrachten. Das Pikante an der Situation: Bereits 2013 hatte der TVB unter seinem damaligen Präsidenten Wolfgang Apel Bedenken bezüglich einer Verpaarung der Eisbären Wolodja und Tonja geäußert,

Den gesamten Beitrag lesen…

Tierschutzverein begrüßt Senatsbeschluss zur Katzenschutzverordnung

Der Tierschutzverein für Berlin (TVB) begrüßt ausdrücklich die vom Berliner Senat am heutigen Dienstag beschlossene Katzenschutzverordnung, die ursprünglich von Justizsenator Dr. Dirk Behrendt (Bündnis 90/Die Grünen) auf den Weg gebracht wurde. Künftig müssen alle Freigängerkatzen, die älter als fünf Monate sind, kastriert oder sterilisiert sein. Außerdem werden ein implantierter Mikrochip sowie die Registrierung des Chips zusammen mit den Halterdaten für freilaufende Katzen verpflichtend.

Hintergrund ist das Bestreben, die Zahl der Straßenkatzen einzudämmen. Unkastrierte zahme Freigängerkatzen paaren sich mit verwilderten Streunern und sorgen so für unnötig erhöhten Populationsdruck.

Den gesamten Beitrag lesen…

Zum Muttertag Tierliebe verschenken

Am 9. Mai ist Muttertag. Wenn Sie noch eine Aufmerksamkeit suchen, haben wir einen tierisch guten Geschenktipp!

Wie wäre es mit unserer Geschenkurkunde? Darüber freuen sich tierliebe Mamis und gleichzeitig können Sie mit diesem Präsent etwas Gutes tun. Denn es kommt den Tieren im Tierheim Berlin zugute und hilft uns bei ihrer Versorgung. Ein ganz besonderes Geschenk – gerade jetzt in diesen für uns allen schwierigen Zeiten.

Wenn Sie zu diesem schönen Anlass also Tierliebe verschenken möchten,

Den gesamten Beitrag lesen…

Toller Kreativwettbewerb für Kinder

Anlässlich des 180. Geburtstags des Tierschutzvereins für Berlin (TVB) in diesem Jahr hat sich das Team der Abteilung Kinder- und Jugendtierschutz etwas ganz Besonderes einfallen lassen: einen Kreativwettbewerb für Kinder rund um das Bärchen im Logo des Tierschutzvereins. Ziel des Wettbewerbs sind (mindestens) 180 gestaltete Bilder mit dem Tierschutzbärchen, eins für jedes Jahr des Bestehens des Vereins.

Der Tierschutzverein hat eine Bären-Druckvorlage erstellt, die in beliebiger Größe ausgedruckt werden kann und als Basis für die Bilder dient.

Den gesamten Beitrag lesen…

Online-Veranstaltung über moderne Forschung ohne Tierversuche

Anlässlich des Internationalen Tags des Versuchstiers am 24. April lädt der Tierschutzverein für Berlin (TVB) alle Interessierten zu einer kostenlosen Infoveranstaltung über moderne Alternativen zu Tierversuchen ein. Aufgrund der Corona-Pandemie muss auch dieses Jahr die traditionelle Podiumsdiskussion zum Thema tierversuchsfreie Forschungsmethoden im virtuellen Raum erfolgen – in der Regel findet sie in der Urania Berlin statt.

Wann: Donnerstag, 22. April 2021, 19-21 Uhr
Thema: Human-relevante tierfreie Forschungsmethoden als Gebot der modernen Forschung

Die gemeinsam vom TVB und dem Deutschen Tierschutzbund organisierte Veranstaltung hat auch diesmal wieder spannende Präsentationen hochkarätiger Wissenschaftler*innen im Programm.

Den gesamten Beitrag lesen…