Silvester ohne Böller

Kommentar: Ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung

Der Verkauf von Böllern und Silvesterfeuerwerk wird dieses Jahr erneut deutschlandweit verboten. Darauf einigten sich Bund und Länder bei ihren Beratungen zur Corona-Lage am gestrigen Donnerstag. Außerdem soll es wieder diverse Böllerverbotszonen in Berlin geben – welche genau, steht allerdings aktuell noch nicht fest, mit der Ausnahme vom Alexanderplatz in Mitte und dem Steinmetzkiez in Schöneberg. Tierschützer*innen reagieren erfreut auf das Böllerverbot.

„Wir begrüßen den Beschluss von Bund und Ländern sehr“,

Den gesamten Beitrag lesen…

Kinder-Online-Akademie des Berliner Tierschutzvereins gewinnt Tierschutzpreis

Tolle Neuigkeiten für den TVB: Die beliebte Online-Tierschutzakademie für Kinder hat den Jugendpreis des Berliner Tierschutzpreises 2021 gewonnen! Die begehrte Auszeichnung ist mit 2000 Euro dotiert, die der engagierten Jugendarbeit des TVB zugutekommen werden. Der Preis wurde von dem für Tierschutz zuständigen Senator Dr. Dirk Behrendt am vergangenen Samstag bei der Onlineveranstaltung zum Berliner Tierschutztag verliehen.

Der Berliner Tierschutzpreis wird von der Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung und der Berliner Landestierschutzbeauftragten Dr.

Den gesamten Beitrag lesen…

Mehr Tierschutz wagen

Kommentar

Die künftige Berliner Landesregierung aus SPD, Grünen und Linken hat ihre Koalitionsverhandlungen abgeschlossen und sich auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Darin ist auch unter Punkt 7 der Themenbereich „Umwelt und Tierschutz“ berücksichtigt. Der Tierschutzverein für Berlin (TVB) begrüßt u.a. explizit die Ankündigung einer verstärkten Förderung von tierversuchsfreien Forschungsmethoden – seit vielen Jahren ein Schwerpunkt der politischen Tätigkeiten des Vereins. Auf der anderen Seite wird leider ein so wichtiger Aspekt wie die Abschaffung der Rasseliste bei Hunden nicht ausdrücklich verfolgt,

Den gesamten Beitrag lesen…

Grüne Woche 2022 abgesagt

Kommentar: Gute Nachricht für den Tierschutz

Die Grüne Woche 2022 wird wegen der explodierenden Corona-Zahlen nicht stattfinden, wie der Veranstalter am heutigen Freitag in Berlin bekannt gab. Die Entscheidung fiel acht Wochen vor dem geplanten Beginn der großen Agrar- und Ernährungsmesse. Aus Tierschutzsicht ist das eine gute Nachricht.

„Auch wenn der Grund der Absage nicht erfreulich ist, ist es dennoch ein Freudentag für den Tierschutz“, erklärt Eva Rönspieß, Vorstandsvorsitzende des Tierschutzvereins für Berlin.

Den gesamten Beitrag lesen…

Ein neuer Vorstand für den Berliner Tierschutzverein

Im Berliner Superwahljahr hat auch der Tierschutzverein für Berlin (TVB) auf seiner Jahreshauptversammlung am vergangenen Samstag einen neuen Vorstand gewählt. Den Vorstandsvorsitz des traditionsreichen Vereins übernimmt Eva Rönspieß, die bereits seit August 2020 in Stellvertretung federführend war. Dirk Schäuble und Ingo Rösike sind die neuen stellvertretenden Vorsitzenden, Sieglinde Stasny wurde als Schatzmeisterin wiedergewählt. Dolly Constanza Rodriguez wird zukünftig als Beisitzerin im Vorstand tätig sein.

„Ich danke den Mitgliedern im Namen des Vorstandes für das in uns gesetzte Vertrauen“,

Den gesamten Beitrag lesen…

Hilfe für tierische Patienten

Liebe Tierfreund*innen,

für eine zuverlässige Diagnostik sind Ultraschallgeräte auch in Tierarztpraxen unverzichtbare Hilfsmittel. Via Ultraschall können Veränderungen an inneren Organen sehr gut dargestellt werden. Haupteinsatzgebiet ist die Untersuchung von Weichteilgewebe, insbesondere der Organe der Bauchhöhle sowie des Herzens. Der Vorteil dieser Methode ist ihre Unschädlichkeit. Es wird kein Gewebe verletzt oder mit Strahlung belastet, und die Untersuchung ist schmerzfrei.

Unser Ultraschallgerät ist in die Jahre gekommen und funktioniert nicht mehr zuverlässig.

Den gesamten Beitrag lesen…